Seite 171 von 172 ErsteErste ... 71121161169170171172 LetzteLetzte
Ergebnis 1.701 bis 1.710 von 1712

Thema: Hardware - Nachrichten

  1. #1701
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    Asus präsentiert neuen WLAN-Router RT-AX88U mit WLAN-Standard 802.11ax !

    WLAN-Geschwindigkeiten von bis zu 6.000 Mb/s ......


    Der von Asus vorgestellte Router RT-AX88U soll über die neusten WLAN-Technologien wie den Wifi-6-Standard und MU-MIMO verfügen.
    Außerdem besitzt er eine integrierte Software, die besonders für Gamer interessant sein könnte.

    Der WLAN-Router Asus RT-AX88U verfügt über den neuesten Wifi-6-Standard 802.1ax und soll somit hohe WLAN-Geschwindigkeiten von bis zu 6.000 Mb/s sowie eine große Netzwerkkapazität ermöglichen.
    Im Inneren des Routers befindet sich außerdem ein Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1.8 Gigahertz, der einen reibungslosen Betrieb gewährleisten soll.
    Zusätzlich können Geräte über die zwei USB-Anschlüsse sowie acht Gigabit-Lan-Ports auf der Rückseite angeschlossen werden.

    Auch in Sachen Software hat der WLAN-Router einiges bieten: Adaptive Quality of Service und Gamers Private Network Technologie sollen dafür sorgen, dass du in den Spielen immer den bestmöglichen Ping bekommst.
    Zusätzlich sollen deine Geräte mittels der Sicherheitstechnologie AiProtection Pro im Netzwerk vor Bedrohungen geschützt sein.
    Des Weiteren besitzt der Router die MU-MIMO-Technologie, wodurch Daten an mehrere Geräte gleichzeitig übertragen werden können und somit die Netzwerkeffizienz verbessert wird.

    Preis und Verfügbarkeit:
    Der WLAN-Router Asus RT-AX88U ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 389,95 Euro im Handel erhältlich.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  2. #1702
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    QNAP HS-453DX: Lüfterlos mit Intel-CPU, HDMI 2.0, M.2-SSD und 10GbE !

    Mit der HS-453DX bringt QNAP ein neues Silent-NAS mit zwei 3,5-Zoll-Festplatteneinschüben und zwei M.2-SATA-SSD-Slots (2280) auf den Markt.
    Das über eine lüfterlose Kühlung verfügende NAS für Privatkunden setzt auf einen Intel Celeron J4105 mit vier Kernen und 1,5 GHz Basis-Taktfrequenz bei bis zu 2,5 GHz im Turbo.


    Das im Set-Top-Box-Design gehaltene NAS verfügt neben einem 10GBASE-T-LAN-Anschluss jeweils über einen HDMI-2.0- (4K 60Hz) und HDMI-v1.4b-Ausgang.
    Neben 10GBASE-T mit den unterstützten Geschwindigkeiten 10, 5, 2,5, 1 Gigabit/s und 100 Mbit/s bietet die HS-453DX auch einen herkömmlichen RJ45-Gigabit-LAN-Port.
    Zusätzlich verfügt sie über einen USB-3.0-Typ-C-Anschluss, zwei USB-3.0-Typ-A-Ports und zwei USB-2.0-Anschlüsse.
    Ton lässt sich abseits von HDMI über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss nach außen leiten und über zwei 3,5-mm-Mikrofoneingänge einspielen.


    Dual-Channel-DDR4 ab 677 Euro
    Das HS-453DX kann mit wahlweise 4 oder 8 Gigabyte DDR4-SODIMM-RAM erworben werden, wobei dieser immer als Dual-Channel-Konfiguration installiert ist.
    Das 4-GB-Modell (HS-453DX-4G) setzt folglich auf zwei 2-GB-Module, das 8-GB-Modell (HS-453DX-8G) auf zwei 4-GB-Module.
    Offiziell werden maximal 8 Gigabyte unterstützt.

    Beide Varianten sollen ab sofort erhältlich sein.
    Das 4-GB-Modell hat eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 677 Euro, das 8-GB-Modell hingegen von 796 Euro.
    Im Preisvergleich sind beide Modelle bereits für genau diese Preise gelistet.


    Sofern die HS-453DX nicht direkt zur Wiedergabe von Videos genutzt werden soll, beherrscht sie auch die 4K-Echtzeittranskodierung von zwei Videos gleichzeitig, der Plex Media Server streamt Medien auf DLNA-Geräte, Cinema28 macht aus der HS-453DX einen zentralen Heim-Multimedia-Hub und OceanKTV ermöglicht zusammen mit den beiden Mikrofoneingängen die Verwendung als Karaokegerät.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  3. #1703
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    Tarios und Sicanos: Neue RGB-Gaming-Mäuse von Speedlink !

    Die deutsche Gaming-Peripherie-Marke Speedlink bietet zwei neue kabelgebundene Mäuse mit RGB-Beleuchtung an: Tarios und Sicanos.
    Die Tarios-Maus kann über Gewichte an die Nutzerwünsche angepasst werden und bietet zwölf programmierbare Tasten.


    Die etwas günstigere Sicanos bietet nur sieben Tasten und ein unveränderliches Gewicht, hat aber auswechselbare Seitenteile.


    Die Firma Speedlink, spezialisiert auf Peripheriegeräte und Zubehör für Gamer, hat zwei neue Produkte präsentiert: die beiden Gaming-Mäuse Tarios und Sicanos.
    Beide Eingabegeräte lassen sich dank programmierbarer Tasten, veränderbarer Ergonomie und RGB-Beleuchtung mit 16,7 Millionen Farben nach den Nutzerwünschen anpassen.
    Bereits im August 2018 hatte Speedlink eine neue Gaming-Maus namens Orios vorgestellt, die auch für professionelle Spieler geeignet sein soll.

    Tarios und Sicanos: Unterschiedliche Anpassungsmöglichkeiten
    Sowohl Tarios als auch Sicanos werden vom Hersteller als High-End-Gaming-Mäuse bezeichnet.
    Die Tarios-Maus ist mit dem Sensor Pixart 3360 mit bis zu 24.000 interpolierten dpi (12.000 dpi ohne Interpolation) ausgestattet und bietet zwölf programmierbare Tasten, die unter anderem mit Makros belegt werden können - dadurch soll sie sich insbesondere für MOBAs und MMOs eignen.
    Das Gewicht der Tarios liegt standardmäßig bei 119 Gramm, es lässt sich aber durch das Einbauen von bis zu drei 3,3 Gramm schweren Gewichten anpassen, um den Spieler das bestmögliche Spielgefühl zu geben.
    Die Sicanos-Maus verfügt über den Pixart 3325 mit bis zu 10.000 dpi (5-000 dpi ohne Interpolation) und hat nur sieben programmierbare Tasten.
    Über vier austauschbare Seitenteile lässt sich die Form der Sicanos an die Handform und Griffart des Nutzers anpassen.

    Beide neuen Nager verfügen über gummierte Oberflächen, wodurch sie genug Grip bieten sollten.
    Die Farbe der Beleuchtung sowie einige Beleuchtungseffekte lassen sich durch die im Produktumfang enthaltene Software einstellen.
    An den Unterseite beider Eingabegeräte befinden sich reibungsarme Gleitpads.
    Eine weitere Eigenschaft beider Mäuse ist die Tatsache, dass sie kabelgebunden sind.
    Die Kabel sind ummantelt, 1,8 Meter lang und wird mit einem USB-A-Anschluss an den PC angeschlossen; die Polling-Rate liegt bei 1.000 Hertz.

    Die Speedlink Tarios hat eine unverbindliche Preisempfehlung in Höhe von 59,99 Euro, während die UVP der Speedlink Sicanos bei 49,99 Euro liegt.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  4. #1704
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    Kolink Inspire K1: preisgünstiges Gehäuse bei Caseking erhältlich !

    Beleuchtung in 350 Effekten einstellbar ....


    @Bilder: Caseking

    Der Gehäusehersteller Kolink erweitert sein Sortiment mit dem Inspire K1 um einen preisgünstigen Midi-Tower inklusive bunter RGB-Beleuchtung.

    Das Kolink Inspire K1 verfügt über ein Seitenteil aus Acrylglas sowie eine Front aus Hartglas.
    Im Inneren befinden sich zwei RGB-LED-Lüfter, die an einen beiliegenden Controller angeschlossen sind.
    Durch die mitgelieferte Fernbedienung soll sich die Beleuchtung in bis zu 350 verschiedenen Effekte einstellen lassen.

    Auch platztechnisch kann das Gehäuse laut Hersteller einiges bieten, indem 240-mm-Radiatoren sowie Grafikkarten bis zu einer Länge von 35 Zentimeter installiert werden können.
    Zusätzlich werden Mainboards im ATX-Formfaktor unterstützt und bis zu fünf Datenträger können in dem Kolink Inspire K1 verbaut werden.

    Das Kolink Inspire Gehäuse ist ab sofort für eine unverbindliche Preisempfehlung von 49,90 Euro bei Caseking erhältlich und wird Anfang Januar 2019 ausgeliefert.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  5. #1705
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    Nvidia Turing: Titan RTX mit vollem TU102 und 24 GB GDDR6 für 2.699 € !

    Am Wochenende hat Nvidia die schnellste Grafikkarte auf Basis der neuen Turing-Architektur erstmals gezeigt, jetzt folgen die Details.
    Sie verraten: Die Titan RTX nutzt anders als die GeForce-Ableger den Vollausbau der TU102-GPU sowie 24 GB GDDR6 und entspricht technisch damit der professionellen Quadro RTX 6000.


    Apropos professionell: Wie gewohnt richtet sich die Titan RTX offiziell nicht an Spieler, weswegen auch die Bezeichnung „GeForce“ fehlt.
    Stattdessen sind Entwickler, Wissenschaftler und Content-Ersteller die Zielgruppe, die nicht über hohe finanzielle Ressourcen verfügen um sich eine Quadro-Grafikkarte zuzulegen.
    Das ändert aber natürlich nichts daran, dass sich mit der Titan RTX auch Spielen lässt – und zwar schneller als mit der GeForce RTX 2080 Ti.

    Der Vollausbau der TU102-GPU für die Titan RTX bedeutet, dass der Grafikkarte 4.608 Shadereinheiten, 576 Tensor- und 72 Raytracing-Kerne zur Verfügung stehen.
    Nvidia spricht von „130 Teraflops Deep Learning Leistung“.
    Da Nvidia für die Berechnungen gewöhnlich immer den durchschnittlichen Turbo-Takt benutzt, müsste dieser auf der Titan RTX bei rund 1.750 MHz liegen.
    Die GeForce RTX 2080 Ti in der Founders Edition arbeitet mit nur 1.635 MHz, während die Quadro RTX 6000 (für 6.615 Euro) ebenso mit 1.750 MHz genannt wird.
    Die Leistungsaufnahme gibt Nvidia mit 280 Watt trotzdem 15 Watt niedriger an.

    Mit 24 GB GDDR6 wächst der Speicher deutlich an
    Nvidia spendiert der Titan RTX einen auf 24 Gigabyte aufgestockten GDDR6-Speicher.
    Damit kommt automatisch das volle 384 Bit Interface zum Einsatz, sodass die Speicherbandbreite bei 672 GB/s liegt.
    Als Kühlung wird der neue Founders-Edition-Kühler genutzt, der aber gold eingefärbt wird.

    Nvidia nennt als Kaufpreis für die Titan RTX 2.699 Euro.
    Im Laufe dieses Monats wird es die Grafikkarte direkt bei Nvidia zu kaufen geben.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  6. #1706
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    BitFenix Enso Mesh: Glas, Mesh und Licht im bunten Mix !

    Das BitFenix Enso Mesh wirbt mit Glas-Seitenteil sowie RGB-Zierstreifen und einer riesigen Mesh-Fläche in der Front.
    Präsentiert wird dieses Paket in einem Design der dezenteren Art, das auf wenige Kanten und viele gerade Flächen setzt, die der Hersteller als „futuristisch“ bezeichnet.


    Der innere Aufbau des Enso Mesh orientiert sich an gängigen Ideen.
    Aufgrund des Echtglas-Seitenteils sind Netzteil und zwei 2,5 oder 3,5 Zoll große HDDs mit einer Blende abgedeckt, drei weitere 2,5"-Laufwerke werden unsichtbar auf der Rückseite des Mainboard-Trays verbaut.
    Prozessorkühler können bis zu einer Höhe von 160 Millimeter genutzt werden, was Mainstream-Produkte abdeckt, Grafikkarten sind keinen praktisch relevanten Einschränkungen unterworfen.

    Kühlung hinter Mesh
    Für BitFenix ist aber vor allem die Mesh-Front ein Verkaufsargument.
    Durch sie soll der Luftdurchsatz im Gehäuse maximiert und damit die Kühlung optimiert werden.
    Zum Luftaustausch sind werksseitig zwei 120-mm-Lüfter vorgesehen.
    Ein unbeleuchtetes Modell wird in der Front, ein weiteres Exemplar mit RGB-LEDs im Heck installiert.
    Um die Lautstärke zu reduzieren, verbaut BitFenix schalldämmenden Schaumstoff.

    Ein weiterer Lüfter kann an der Vorderseite nachgerüstet werden, zwei weitere Lüfter unter dem Deckel. Bei Nutzung einer Wasserkühlung können Radiatoren bis zu einer Größe von 280 (Front) verwendet werden.
    Der Einsatz eines Wärmetauschers unter dem Deckel wird in der Regel durch Kühler des respektive das Mainboard selbst unterbunden.
    Staubfilter an Front und unter dem Netzteil können zur linken Seite des Towers entnommen werden.

    RGB-LEDs lassen sich über einen integrierten Controller, der über das I/O-Panel bedient wird, ansteuern und durch BitFenix' Alchemy-LED-Strips ergänzen.
    Alternativ kann die Lightshow auch über ASUS-Aura-Sync-Mainboards gesteuert oder mit Aura-Sync-Produkten ausgebaut werden.

    Preis und Verfügbarkeit
    Das BitFenix Enso Mesh ist in den Farben Schwarz und Weiß bereits für rund 83 Euro im Handel ab Lager verfügbar.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  7. #1707
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    Jonsbo UMX4 Plus: Mehr Lüfter, Platz und Material in gleicher Form !

    Jonsbo lässt das Design-Gehäuse UMX4 in alle Richtungen wachsen, um Platz für mehr Lüfter, größere Mainboards und Kabelmanagement zu schaffen.
    Ergänzt wird außerdem eine dezente Beleuchtung an der Unterseite, die den charakteristischen Standfuß ausleuchtet.


    Durch die gewachsenen Dimensionen steigt das Volumen um 40 Prozent von rund 38 auf knapp 54 Liter.
    Das Gewicht verdoppelt sich aber nicht nur deshalb auf 14 Kilogramm: Die Materialstärke der Aluminium-Hülle, die das Stahl-Chassis verkleidet, hat Jonsbo von zwei auf drei Millimeter erhöht.
    Die beiden Echtglas-Seitenteile, die zur Vibrationsdämmung entkoppelt montiert werden, haben eine Dicke von fünf Millimetern.

    Wenig Unterschiede im Aufbau
    Zum rückwärtigen Seitenteil bleibt nun etwas mehr Abstand zum Verlegen von Kabeln, auf der Vorderseite hingegen vieles identisch.
    Noch immer ordnet Jonsbo Komponenten ungewöhnlich an.

    Die Blende für Netzteil und HDD-Käfig (2 × 2,5/3,5") verläuft beim UMX4 (Plus) nicht horizontal, sondern vertikal, der Stromspender im Standard-ATX-Formfaktor wird dabei unter dem Deckel angeordnet und bläst Luft nach oben.
    Neu ist bei der Plus-Version, dass die Blende nicht länger zwei 2,5"-HDDs aufnehmen kann.
    Laufwerke dieses Formfaktors lassen sich nunmehr nur noch hinter dem Mainboard verstecken.
    Hauptplatinen dürfen im Gegenzug mehr Platz in Anspruch nehmen: In der Plus-Version können Modelle mit acht Erweiterungsslots sowie solche im E-ATX-Format genutzt werden.

    Mehr Lüfter besser versteckt
    Die Kühloptionen hat Jonsbo deutlich erweitert.
    Möglich ist im Gehäuse nun die Installation von drei weiteren 120-mm-Lüftern vor der Netzteil-Blende.
    Weitere Lüfter können an Boden, Deckel, wo nun genug Raum für die Verwendung eines 240-mm-Radiators ist, und Heck genutzt werden.
    Wie beim UMX4 müssen sie mangels beiliegender Exemplare aber erworben werden.

    Wo Lüfter sitzen, verrät das UMX4 Plus nicht mehr auf den ersten Blick.
    Die Luftauslässe am Deckel fehlen, stattdessen erfolgt der Luftaustausch indirekt über seitliche Be- und Entlüftungsöffnungen sowie den Boden des Gehäuses.
    Dort sitzen zudem zwei Leuchtstreifen, die ebenso wie das Logo im Innenraum im RGB-Farbraum leuchten können.
    Die Ansteuerung kann über Aura-Sync-Mainboards von Asus erfolgen.

    Schon im Handel verfügbar
    Im Handel ist das UMX4 Plus in den Farben Schwarz und Silber bereits zu Preisen ab rund 170 Euro ab Lager erhältlich.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  8. #1708
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    G.Skill Trident Z Royal: DDR4-RAM mit poliertem Aluminium und Kristall-RGB-Beleuchtung !

    G.Skill hat sein DDR4-RAM-Portfolio um eine neue Oberklasse-Serie erweitert.
    Die Trident-Z-Royal-Module ähneln grundsätzlich dem bisherigen Trident-Z-Arbeitsspeicher, nutzen aber polierte, spiegelnde Heatspreader und Acrylglas in Kristallform für die RGB-LEDs.
    Das Design sei dadurch einzigartig.


    Kristalline statt matte RGB-Beleuchtung
    Über den RGB-LEDs sitzt nicht mehr ein milchig matter Aufsatz, der das Licht gleichmäßig streut, sondern ein komplett transparenter Acrylglasaufsatz, dessen Form kristallin erscheinen soll.
    G.Skill möchte sich mit dem Trident-Z-Royal-RAM so von anderen Herstellern absondern, die inzwischen ebenfalls auf den RGB-Zug aufgesprungen sind.
    Die LEDs sind derweil über die Mainboard-Software in acht Zonen pro Modul einzeln ansteuerbar.

    G.Skills Arbeitsspeicher aus der Reihe Trident Z Royal ist im Preisvergleich gelistet.


    Die meisten Kits hat Computeruniverse ins Sortiment aufgenommen, wenige führt zudem Proshop.
    Die Auslieferung soll spätestens ab Mitte Januar beginnen, wobei die Preise noch sinken sollten, sobald die Verfügbarkeit steigt.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  9. #1709
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    Enermax Saberay White mit RGB-Beleuchtung vorgestellt !

    Enermax hat mit dem Saberay White ein neues Gehäuse mit RGB-Beleuchtung vorgestellt.
    Dieses richtet sich laut Hersteller vor allem an den Gamer und soll durch die Beleuchtung besonders auffallen.


    Enermax gibt an, dass das Modell aufgrund seiner Größe genügend Platz für leistungsstarke Systeme bietet.
    Hierfür wird der Hersteller ausreichend Installationsmöglichkeiten für eine Wasserkühlung respektive Radiatoren bereitstellen.
    Sowohl an der Front als auch am Deckel kann hierzu jeweils ein Radiator mit bis zu 360 mm installiert werden.

    Beim Design gibt der Hersteller dem Käufer die Möglichkeit der Individualisierung.
    Hierfür kann die standardmäßige Acryl-Frontblende gegen eine Mesh-Version ausgetauscht werden.
    Damit wird laut Enermax nicht nur das Design verändert, sondern auch der Luftstrom erhöht.
    Zudem wird man eine Seitenwand aus Tempernd-Glass verbauen.
    Im Inneren finden sich darüber hinaus gleich mehrere Montagemöglichkeiten für Laufwerke und SSDs wieder.
    Zudem soll ein Netzteiltunnel für ein aufgeräumtes Inneres sorgen.

    Für die nötige Luftbewegung sorgen drei bereits installierte Lüfter.
    Hier greift man auf die SquA-R.G.B.-Lüfter aus dem eigenen Sortiment zurück.
    Wie die Bezeichnung bereits verrät, werden auch hier RGB-LEDs verbaut sein, die für Beleuchtung sorgen sollen.
    Außerdem stehen neun weitere Plätze zur Installation von Lüftern bereit.

    Für eine Verstärkung der Beleuchtung werden außerdem zwei nahtlose RGB-Streifen mit adressierbaren LEDs an der Front installiert sein.
    Um die Steuerung der LEDs kümmert sich ein integrierter RGB-Controller, der bis zu fünf RGB-Geräte mit eigenen Lichteffekten synchronisieren kann.
    Zudem ist dieser zu Mainboards von ASUS, ASRock, MSI und Gigabyte kompatibel.


    Abgerundet wird der Lieferumfang des Saberay White mit einem kostenlosen Monitorständer.
    Dieser bietet laut Enermax eine verstellbare Größe und zudem Ablagefächer für Smartphones.

    Das Enermax Saberay White soll ab sofort ausgeliefert werden.
    Das Gehäuse soll für rund 190 Euro seinen Besitzer wechseln.


    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

  10. #1710
    Moderator Avatar von collombo
    Registriert seit
    16.07.14
    Beiträge
    42.472
    Bedankt
    340
    Danke erhalten: 2.478

    Sharkoon Drakonia II: Maus-Neuauflage mit Drachen*schuppen und RGB-LEDs !

    Sharkoon legt die bereits im Jahr 2012 erschienene Maus Drakonia mit modernisierter Technik neu auf.
    Neben einem neuen Sensor und mehr Seitentasten verpasst der Hersteller dem wahlweise grünen oder schwarzen Eingabegerät auch eine RGB-Beleuchtung.


    Schuppennmuster und RGB-Beleuchtung
    Den Rücken der für Rechtshänder ausgelegten Maus ziert ein Muster aus Drachenschuppen, das sich bis über die von Omron stammenden und mit 10 Millionen Klicks spezifizierten Primärtaster zieht.
    Dazwischen befinden sich neben einem beleuchteten Mausrad auch Tasten zur Anpassung der Sensorauflösung sowie eine Schnellfeuertaste.
    Das Hersteller-Logo darunter ist mit dem Mausrad zu einer RGB-Beleuchtungszone zusammengefasst, der ebenfalls die sechs Zusatztasten auf der linken Flanke angehören.

    Angepasst wird die Illumination über Sharkoons Gaming-Software, in der sich fünf Profile konfigurieren und anschließend auf dem internen Speicher der Drakonia II sichern lassen.
    Auch die Sensoreigenschaften lassen sich auf diesem Wege regeln.

    Im Lieferumfang befinden sich insgesamt fünf Gewichte, die im Heck des Eingabegerätes verstaut werden können und dessen Gewicht um je 5,6 Gramm beeinflussen.
    Das Kabel misst 180 Zentimeter und verfügt über eine Textilumwicklung.

    PixArt-Sensor sorgt für hohe Präzision
    Sharkoon setzt bei der Wahl des optischen Sensors der Drakonia II auf das bewährte PixArt-Modell PMW-3360.
    In insgesamt sechs Stufen lässt sich die Auflösung über den Bereich von 100 bis 15.000 Punkte pro Zoll regeln.
    Ein LED-Indikator an der linken Seite der Maus informiert über die aktuell gewählte Stufe.
    Sensortypisch liegt die maximale Geschwindigkeit bei 6,3 Metern pro Sekunde, die maximale Beschleunigung beläuft sich auf 490 Meter pro Sekunde im Quadrat.
    Die Lift-Off-Distance gibt der Hersteller mit zwei Millimetern an.

    Verfügbar ab nächster Woche
    Beide Varianten der Sharkoon Drakonia II sollen im Laufe der nächsten Woche verfügbar werden.
    Für die Mäuse wird eine unverbindliche Preisempfehlung von rund 40 Euro aufgerufen, der Preisvergleich listet die Eingabegeräte noch nicht.

    Die Vorgänger Drakonia und Drakonia Black schlagen derzeit mit rund 25 Euro respektive 27 Euro zu Buche.




    ************************************************** *****
    'Immer mehr Senioren verschwinden spurlos im Internet,weil sie
    aus Versehen die Tasten 'ALT' und 'ENTFERNEN' drücken.'

    ************************************************** *****

Seite 171 von 172 ErsteErste ... 71121161169170171172 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •